Spendenlauf

Nach den vielen Vorbereitungen war es am Samstag, den 5. Mai 2018, endlich so weit. Vor dem Rathaus trafen sich fast 200 Aktive vom Kindergarten- bis zum hohen Rentenalter, um für die gute Sache  der "nph-Kinderdörfer" zu laufen.

 

 

 

 

Frau Steppe, die Rektorin, und Herr Dr. Scheib, der für die Organisation in seiner Freizeit in Lateinamerika tätig ist, begrüßten die Besucher und dankten allen für die Vorbereitungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bevor es auf die Strecke ging, wärmten sich alle mit dem Lied "Theo, Theo ist fit" unter der Vorturnerin Frau Balzer auf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Schulförderverein spendierte jedem Teilnehmer eine Trinkflasche, aus der nach man sich jeder Runde erfrischen konnte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unterwegs wurden die Läufer von der Schielberger Bevölkerung angefeuert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Lauf gab es in der Dreschhalle noch ein gemütliches Beisammensein bei Würstchen und Getränken.

 

  

 
 
 
 
 
 
 
Ein herzliches Dankeschön geht an

-alle Carl-Benz-Schülerinnen und -schüler und Läuferinnen und -läufern die mithilfe ihrer "Spender"  über 3000 Euro erlaufen haben,

-Frau BM Frau Sabrina Eisele, die die Schirmherrschaft für unseren Spendenlauf übernommen hat,

-alle Kolleginnen der Carl-Benz-Schule,

-den Förderverein der Carl-Benz-Schule für die Bewirtung, der ebenfalls einen Großteil des Reinerlöses an nph spendet,

-alle, die aufgebaut, gebacken, gegrillt, gekocht, verkauft und aufgeräumt haben,

-Ortsvorsteher Herrn Harald Becht, der die Kooperation vor Ort mit allen Beteiligten koordinierte,

-Herrn Pfarrer Konetschny,

-Herrn Dr. Christian Scheib,

-Frau Gabi Parlog von nph,

-Herrn Dr. Stefan Hecker für die ärztliche Notfallhilfe,

-die Freiwillige Feuerwehr Schielberg für die Sicherheit beim Lauf,

-Herrn Bernhard Kunz für tolle Momentaufnahmen,

-unsere fleißigen Helferinnen beim Nähen der Startnummern: Frau Kraft, Frau Kleemann, Frau Freund, Frau Kraut, Frau Brütting, Frau Hecker, Frau Budimir, Frau Thomas,

-die Bewohner Schielbergs für ihre Aufmunterungen und bereitgestellten Getränke,

-alle helfenden Hände, die bei der Bewirtung und Versorgung der Kinder mitgeholfen haben.